Gesammelte Aussagen von

Bhagavan Sri Sathya Sai Baba

der Avatar unserer Zeit
23.11.1926 - 24.04.2011

"Es gibt nur eine Religion, die Religion der Liebe"




... Brücken bauen:


  Was ist Spiritualität?


Wie lebe und integriere ich Spiritualität in meinen Alltag?








"Immer wenn die göttliche Ordnung (dharma) gestört wird,
nehme Ich Gestalt an, um sie wieder herzustellen
und die Kräfte zu überwinden, die sie bedrohen"

"Wieder und immer wieder, in jeder Krise, werde Ich geboren,
um die Guten zu beschützen, die Verderbten zu bestrafen
und die göttliche Ordnung wieder herzustellen"

Vers aus der Bhagavad Gita






Ich bin nicht gekommen,
um irgend eine besondere Religion
zu verbreiten,

Ich bin gekommen,
um die Lampe der Liebe
in euren Herzen anzuzünden.

- Sathya Sai Baba -





Am 23. November 1926 ereignete sich die Herabkunft Krishnas in die materielle Welt.

Eine unfehlbare Macht wird die Gedanken der Menschen lenken,
in irdischen Herzen das Feuer der Unsterblichkeit entzünden
und selbst die Masse wird die Stimme hören.

Shri Aurobindo - D. Baskin: Kostbare Erinnerungen, S. 9


Entwicklung der menschlichen Werte in uns:

Es gibt nur einen Gott, Er ist allgegenwärtig.
Es gibt nur eine Religion, die Religion der Liebe.
Es gibt nur eine Kaste, die Kaste der Menschheit.
Es gibt nur eine Sprache, die Sprache des Herzens.

Sathya Sai Baba; Es gibt nur einen Gott

Wahrheit - Sathya

Rechtes Handeln - Dharma

Frieden - Shanti

Liebe - Prema

Die Grundlage von allem ist Liebe.
Die Wirklichkeit eines spirituellen Lebens ist Liebe.
Ohne Liebe sind alle Bemühungen wertlos.
Hislop, S. 33

Was ist Selbstliebe ?

Durch die menschlichen Werte wird der Mensch veredelt ...
Die Befolgung von Sai Babas Lehre und die Umsetzung im täglichen Leben führt zu innerer Befreiung und schließlich zum Ziel unseres Menschseins: Einem "Edelmenschen" mit dem Herz am rechten Fleck


Gewaltlosigkeit - Ahimsa


Emotional reifen und erwachsen werden mit Hilfe der menschlichen Werte

Unsere emotionale Reife bestimmt unser Bewußtsein. Bewußtsein hat mit Gefühl zu tun. Die Reife unserer Gefühle/Emotionen bestimmt den Stand unseres Bewußtseins - unser bewußtes Sein. Wir handeln immer automatisch so, wie wir uns fühlen. Deshalb ist es wichtig, daß wir unsere Gefühle verfeinern, damit wir bewußter handeln können. Die menschlichen Werte im täglichen Leben umgesetzt klären und verfeinern unsere Gefühle und erhöhen unser Bewußtsein. /Eigenes



Wir sind alle unsere eigenen Schöpfergötter:

"Ich bin Gott und ihr seid Gott.
Der Unterschied ist, daß Ich es weiß und ihr nicht."
Sathya Sai Baba



Sadhana -  die spirituelle Praxis

Meditation über das Licht einer Flamme

Der Eigenton des Menschen

Was ist Sadhana?
Es bedeutet nicht, ständig den Namen Gottes zu rezitieren, zu meditieren oder Bhajans zu singen.
Es bedeutet, die Qualitäten Liebe und Frieden in sich zur Entfaltung zu bringen.
Japa oder Meditation sind nur Werkzeuge für euch, die ihr eines Tages wieder aufgeben müßt.
Es sind Hilfsmittel, mit denen ihr das erreichen könnt, was beständig ist:
Liebe und Frieden; sie sollten euer bleibender Besitz sein.

Es gibt nur einen Gott, S. 41


Die dunkle Periode

Kostbare Momente

Traum oder Wirklichkeit ?


Namasmarana
Fortwährende Wiederholung des Namen Gottes

"Wenn ihr den Namen Gottes wiederholt,
müßt ihr eure ganze Liebe und euer ganzes Vertrauen hinein legen.

Dann werden die Neigungen und die Denkmuster die euch binden
ganz von selbst, ohne jede Anstrengung aus eurem Geist verschwinden."
Sri Sathya Sai Baba; Premadhara - Briefe an Seine Schüler



Gayatri -
Das allumfassende Gebet  

"Das Geheimnis der Befreiung liegt nicht in den mystischen Formeln,
die ins Ohr geflüstert und im Rosenkranz heruntergebetet werden,
sondern im Schreiten zur Tat,
im Vorwärtsgehen und im praktischen Tun."

Sathya Sai Baba - D. Baskin: Kostbare Erinnerungen, S. 187








Als ihr "Ja" zu mir gesagt habt

Erfüllt immer eure Pflicht !

Ergib dich Mir!

Eure Mission hat begonnen

Kinder der Unsterblichkeit

Zeit ist Gott






Zeitenwende  -

Sri Sathya Sai Baba:
Ihr werdet das goldene Zeitalter einläuten (PDF)


Die spirituelle Revolution

Was die Zukunft bringt, entzieht sich eurem Vorstellungsvermögen und eurem Wissen. Aber ich kann es sehen:
Es wird die Zeit kommen, wo die ganze Welt zu Füßen Gottes liegt.
Die Zeit wird kommen, wo die ganze Welt sich an dem wahren Göttlichen erfreut.
Nur mit Mühe beschränke ich mich hier auf diese wenigen Worte.
Sathya Sai Baba

Eine Prophezeiung


     


PDF: In jedem Moment liegt eine Gelegenheit

PDF: Die Magie, die völlige Hingabe erzeugt


PDF: Der Yoga der Hingabe


PDF: Liebe ist der rareste Artikel heutzutage

PDF: Die heilende Frequenz der Liebe

PDF: Fühle dich so, als ob du ein Werkzeug in Seiner Hand bist

PDF: Interview mit Gott


          


Die Position der Erde im Universum

Die Erde als Schule für Götter:
"Du entscheidest und Ich öffne die Türen"


Über das Gle
ichgewicht der Erde
- Menschliches Fehlverhalten und Naturkatastrophen








Das kleine “Ich” aufzugeben ist,
was Verzicht wirklich bedeutet.

Sri Sathya Sai Baba




Begrenzung der  Wünsche


Seva -
Selbstloser Dienst am Nächsten 

 

Nahrung und Ernährung


Ein Interview über Ernährung - Radio Sai vom 26. Juni 2011





     


Nur was man kennt, das kann man lieben:

Vorstellung von Gott

"Es gibt nur einen Gott, Er ist allgegenwärtig"

"Der schnellste und direkteste Weg zu Gott führt über tätige Liebe"
Peggy Mason/Ron Laing: Sai Baba


Der Herr lebt im Herzen aller Geschöpfe

Wir alle sind Blumen am selben Zweig

 



Die göttliche Ordnung trägt uns

Die Sache mit dem freien Willen 

Ihr selbst bestimmt euer Schicksal !

Eure Gedanken formen euer Schicksal

"Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg"

Über das richtige Wünschen und Bitten



Gottesmagnet und Einzelwesen

Gott um etwas bitten

Der göttliche Gehorsam

Swami, wie kann ich deine Gnade erhoffen ?


Erwachet

"Ihr müßt eure eigene Adresse kennen"

Der Abstand zwischen Gott und dir
ist der gleiche wie der Abstand zwischen dir und dir selbst.

Quelle: Sathya Sai Brief Nr. 54,
Rede vom 24.11.1987 "Einssein durch Dienen"



Vaterhaus

Auf dem Pfad des Suchenden ...

"Es gibt nur eine Sprache, die Sprache des Herzens"





Weihnachten - Die geweihte Nacht im Christentum 


Ostern: Über die Auferstehung




Gebete und Religio - Rück-Verbindung


Glaube und Vertrauen


Reinkarnation und Karma

"Der Mensch weiß über alles Bescheid, außer über den Tod. Warum sollte ein Mensch sterben? Welchen Nutzen hat es, zu sterben? Warum stirbt er?
Die Antwort ist: Damit er nicht mehr sterben möge. Er wird geboren, damit er nicht mehr geboren werden möge!"

Sathya Sai Baba - D. Baskin: Kostbare Erinnerungen, S. 217






    
Wir Menschen sind Engel mit nur einem Flügel.
Um fliegen zu können, müssen wir uns umarmen.

Quelle: Grafik Werkstatt Bielefeld


Was bedeutet es, Mensch zu sein ?

"Ich bin ein anderes Du - Du bist ein anderes Ich"

Das Dharma der Frau;
eine Ode auf die Weiblichkeit  

Partnerschaft und Ehe
Der Lebensabschnitt zwischen 16 - 30 Jahren

Ideale Führungspersönlichkeiten



 

Die 108 Namen Gottes


Wunder

Abschied

Im Hinblick auf alle Dinge sind Meine Gedanken immer edel und vorbildlich.
Ihr müßt zur Kenntnis nehmen, daß Swami’s Leben in Seinen Händen und nicht in denen von irgend jemand anders ist.
Wenn Ich es entscheide, kann Ich so lange leben wie es Mir gefällig ist.
Ich kann (mein Leben) auch nach Meinem Willen beenden.
Es ist Meine Wahl die entscheidet und nicht die irgend einer anderen Person.Der Grund dafür ist Meine Reinheit, Meine Selbstlosigkeit und Meine Göttlichkeit. Welch anderer Beweise bedarf es? Das Leben derjenigen mit reinem Herzen ist in deren eigener Hand und nicht in der anderer.“

Sathya Sai Babas Ansprache vom 3. Juli 1993

 



 

Was für Steuern (bali) sollen wir an Gott zahlen?
Nur unsere Dankbarkeit ausdrücken durch ein Gebet,
das von ganzem Herzen kommt.
Dieses Gebet ist Ausdruck der eigenen Freude und Dankbarkeit.

Sanathana Sarathi 1996, S. 188





   

Herz- und Bewußtseinserweiterndes
in Form von Kurzgeschichten, kleinen Videos und Parabeln


Zitate und Textauszüge von Sathya Sai Baba


Bewußtseinsperlen:
Gesammelte Tagessprüche aus Prashanti Nilayam und mehr ...


Der Tagesspruch in englischer Sprache:
Täglich aktueller Tagesspruch aus Prashanti Nilayam


Weisheiten anderer aus Gottes bunter Kreationsküche




Gott hat den Menschen erschaffen,
damit dieser gemäß seiner wahren menschlichen Natur lebe und siegreich sein möge.

Er beabsichtigt nicht, den Menschen zu einem Nahrungsvertilger zu machen,
zu einer Belastung für die Erde, zu einem Tier, welches Sklave seiner Sinne ist.

Es ist nicht Gottes Ziel, eine Horde von Nichtstuern und Faulenzern zu schaffen,
die harte Arbeit scheuen und sich zu fettleibigen, monströsen Gestalten entwickeln.

Er erschafft den Menschen nicht mit dem Gedanken,
dass dieser zeitlebens seinen Schöpfer ignorieren, den Atman verleugnen und wie Tiere herumstreifen soll,
wobei er seine Intelligenz und sein Unterscheidungsvermögen verkümmern lässt.

Sathya Sai Baba 

"Du hast mich gerufen" -

Persönliche Erlebnisse und Gespräche mit Sai Baba

"Gleich wo du gehst, wisse immer, daß ich dort sein werde,
daß ich jeden Schritt deines Weges leite.
Du bist mein Eigen, du bist mir lieber als lieb. 
Ich werde dich behüten, wie die Lider die Augen schützen"

Sri Sathya Sai Baba






"Du hast mich gerufen"


Satsang mit Anil Kumar Kamaraj


Al Drucker: "Swami, woher wissen wir, daß Du uns liebst?"



Gott ist unendliche Möglichkeit.

Deshalb ist die Wahrheit dynamisch
und der Irrtum ihrer Kinder immer gerechtfertigt 

by Aurobindo


                                                                                                 

Bhajans

Ansprachen, Sanathana Sarathi, Newsletter und Berichte

Filme: Sai Darshan im weltweiten Spinnennetz
Filme Sai Love u.a.



Reise zu Sai Babas Ashram in Puttaparthi -
mit Ashramplan, Reisetipps, Verhaltensregeln uvm.
 

Für alle Indienreisenden


Feste in Prashanti Nilayam in 2017 sowie deren Bedeutungen


Shivaratri und Mahashivaratri






Sanathana Sarathi Februar 2017

Inspirationen zur Sai-Literatur März 2017



Webseite Sathya Sai Universe:
Annual Summercamp for Children in Germany





Newsletter von Herz zu Herz:

Newsletter vom Januar/Februar 2017



____________________________________

Mit freundlicher Genehmigung der Sathya Sai Vereinigung in Dietzenbach:

Sanathana Sarathi Februar 2017




Ein Tag im göttlichen Gehorsam ist ein Tag,
an dem wir nur positiv sind
und unserem (intuitiven) Gefühl bzw. unseren positiven Eingebungen folgen.







Liebe Freunde,
wie lebe ich Spiritualität in meinem Alltag?
Wie setzt man Sai Babas Lehre heutzutage im täglichen Leben um ???
Eine Frage, die ich mir vielfach in der Vergangenheit gestellt habe ...

Ich grüße Euch von Herz zu Herz, Isabel


Tagesspruch vom 28. März 2017 - Ugadi, indisches Neujahrsfest

Ein Tag der Unerschöpflichkeit


Das alte Jahr ist vergangen und das neue Jahr kommt; die Menschen feiern heute freudig die Ankunft des neuen Jahres.
Wisst ihr, wie viele Jahrtausende seit Beginn der Menschheitsgeschichte vergangen sind? Es hat keinen Sinn zurückzublicken und den Weg anzuschauen, den ihr bereits gegangen seid - eure Aufgabe ist es, den Weg zu betrachten der vor euch liegt und beständig auf euer großes Ziel zuzuschreiten. Es zeugt von einem Mangel an Glaube der euch veranlass
t eure Fassung zu verlieren euch Wutanfällen hinzugeben; es ist der fehlende Glaube an euch selbst und an andere. Wenn ihr euch selbst als das wahrhaftig unbesiegbare göttliche Selbst betrachtet und eure Mitmenschen als euer Spiegelbild anseht, so wie die heiligen Schriften es lehren, werdet ihr euch niemals zu Zorn oder Ärger provoziert fühlen. Was ihr heute an diesem Glück verheißenden Neujahrstag beschließen solltet ist, beständig auf eurem spirituellen Weg voranzuschreiten, um eure innere Göttlichkeit zu manifestieren*. Beschließt einfach, nur dieses eine zu tun: Praktiziert zuerst und dann predigt!
Sathya Sai, 23. Mai 1965

*
"Die innere Göttlichkeit manifestieren" bedeutet, daß wir zu der Persönlichkeit in uns vorstoßen, die wir wirklich sind. Für andere aber auch für unser eigenes angepasstes Wohlgefallen haben wir uns innerlich verbogen, verdreht, verleugnet und manipuliert, ganz viele Ersatzhandlungen und falsche Verhaltensmuster angenommen, die nicht wirklich zu uns gehören. Wenn wir beginnen, all die Verhaltensweisen und -muster abzulegen mit denen wir uns nicht wohl fühlen und von denen wir das Gefühl haben, die gehören nicht wirklich zu uns, dann legen wir damit auf die Dauer unsere innere Göttlichkeit frei. Die Lüge zieht aus mit den falschen Mustern, Missverständnissen und Verdrehungen in uns und die Wahrheit, die Wahrhaftigkeit zieht ein. Es gibt ganz tief drinnen in uns verborgen eine Persönlichkeit von uns, die wir wirklich sind und die gilt es wieder freizulegen.  Am Ende unseres Weges, wenn wir diese Ur-Persönlichkeit von und in uns wieder freigelegt haben, uns geschält haben wie die Ringe einer Zwiebel, dann sind wir wieder Eins mit uns, im Frieden mit uns, dann sind wir das, was wir wirklich sind: Göttlich. Es ist im Kleinen wie im Großen: Gott ist Eins mit sich, Er ist vollkommen im Frieden mit sich und wenn wir in uns selbst genau diesen Zustand gebären können, dann haben auch wir unsere innere Göttlichkeit gefunden, so wie auch Gott sie einst in sich gefunden hat. Er ist nur etwas weiter als wir :o) deshalb erscheint Er uns so groß und mächtig. Ist alles eine Frage der Zeit ...




                                                       

  ☺



"Weise ist der Mensch, der einen klaren und scharfen Verstand bewahrt
und die Dinge so sieht, wie sie wirklich sind.
Er hört auf den Ratschlag:

Das Leben ist eine Herausforderung; begegne ihr.
Das Leben ist Liebe, lebe sie.
Leben ist ein Traum, erkenne das.
Das Leben ist ein Spiel, spiele es!

So schreitet der Pilger wahrhaft voran.
So geht der Löwe durch den Wald -
furchtlos, beherrscht und siegreich."

- Sri Sathya Sai Baba -
bzw. Joy Thomas: Das Leben ist eine Herausforderung








Offizielle Homepage der Sathya Sai Organisation in Deutschland

Homepage der Jungen Erwachsenen in Deutschland

Homepage der internationalen Sai Organisation


Homepage der Sai Organisation in Puttaparthi:
Prashanti Nilayam; der Ort des höchsten Friedens

Webseite von Radio Sai Deutschland

Radio Sai Deutschland

Radio Sai.de - Deutsch

Radio Sai.org - Englisch






Themenverwandte Links auf andere Seiten:






Omkarananda-Ashram.net



Sonderkonzert  Sai Symphony
am Sonntag, den 28. Mai 2017
in der Stadthalle Wuppertal

Der Karten-Vorverkauf läuft bereits ...





Sanathana Sai Sanjeevini -
Heilung durch Gebete


Sanathana Sai Sanjeevini -
Sai Sanjeevini Foundation, Indien


Neutralise Sanjeevinis
als Bildschirmhintergrund



















Diese Homepage wurde erstellt mit dem KompoZer von Linux

Der Kompozer von Linux ist eine freie Software, mit der man seine eigene Homepage frei und selbständig gestalten kann, ähnlich wie mit Frontpage von Microsoft. Nur, daß dieses Programm wesentlich einfacher gestaltet ist.

Bitte verzeiht daher die Unregelmäßigkeiten dieser Webseite, sie lassen sich (noch) nicht vermeiden.

Haftungshinweis:

Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Sollte ich versehentlich und unabsichtlich jemandes Copyright verletzt haben oder auf andere Art und Weise auf jemandes Füße getreten sein,  so bitte ich um sofortige Kontaktaufnahme und werde die Grenzüberschreitung umgehend beheben - danke.

Impressum

Dieses ist eine private Homepage

Diese Homepage ist nicht an die Sathya Sai Organisation angeschlossen und auch sonst in keiner Weise von offiziellem Charakter.

Die meisten Inhalte dieser Homepage wurden aus den Aussagen und Reden Sathya Sai Babas zusammengestellt.
Das Copyright der Reden und Aussagen von Sai Baba liegt alleine bei der Sathya Sai Vereinigung e. V.