Wanderer, es gibt keinen Weg.

Wir machen den Weg, indem wir gehen. 

Machado, Spanischer Poet

 

Eines Tages flehte ich Gott an:
"Zeig mir den Weg! Es gibt so viele, denen man folgen kann, so viele wundervolle Abenteuer, die vor mir sind. Welches wähle ich? Woher weiß ich, welchen Weg du für mich bereitet hast?"

Und Gott antwortete:
" Vertraue mir. Mache einen Schritt, als ob ins Nichts und ich bringe einen Stein, auf den du deinen Fuß setzen kannst. Du und Ich werden zusammen einen neuen Weg bereiten. Es hat keine Eile. Du musst das Ende nicht kennen. Genieße den Spaziergang mit Mir.

Heute mache den ersten Schritt für einen Neuanfang. Habe Vertrauen!
Denke daran, dass Gott dir immer die Unterstützung gewährt, die du benötigst um deinen eigenen Weg zu gehen, mit dem ganzen und herrlichen Ausdruck Gottes in dir.

 

 

 

 

Zurück - Der Avatar unserer Zeit